Direkt zum Inhalt

Firmenportrait

Herbert Rolke gründete nach der mit Auszeichnung abgeschlossenen Meisterprüfung im Jahre 1958 mit bescheidenen Mitteln einen kleinen Steinmetzbetrieb in Freiburg-St. Georgen.

Er stammt aus dem „schlesischen Carrara“, wie sein Geburtsort in Groß-Kunzendorf im Sudetenland auch genannt wurde. Dort waren bereits seine Vorfahren als Steinmetzmeister tätig. 

Mit Unterstützung seiner Ehefrau Gerda konnte er den Betrieb ausbauen und 1989 eine neu errichtete Werkstatt mit großem Ausstellungsgelände am Friedhof in Freiburg-St. Georgen beziehen.
1995 wurde ein weiteres Gebäude mit modernem Büro und einem Natur-Stein-Studio eingeweiht. Die bisherige Produktpalette (vor allem das Herstellen und Versetzen von Grabanlagen) wurde um Geschenkartikel aus Naturstein erweitert.

Im gleichen Jahr trat Tochter Claudia Rolke in den elterlichen Betrieb ein und führt nun – nach dem Tod von Herbert Rolke im Dezember 2013 – mit dem bewährten, hoch qualifizierten Team dieses Traditionsunternehmen weiter.